Passwort vergessen?
Dein Einkaufswagen ist leer
Kasse

HINDU KUSH REGULAR (SENSI SEEDS)

HINDU KUSH REGULAR (SENSI SEEDS) - SENSI SEEDS

  • Purchase HINDU KUSH REGULAR (SENSI SEEDS)
  • Purchase HINDU KUSH REGULAR (SENSI SEEDS)
36,00 €
36,00 €

10 REGULÄRE SAMEN

Weltweit gibt es nur einige wenige Regionen, die es in Bezug auf Cannabis zu Rang und Namen gebracht haben. Einige Teile Afrikas und Asiens gehören dazu, auch Südamerika hat einige gute Strains hervorgebracht. Doch all diese Regionen sind nichts im Vergleich zum Hindu Kush. Diese Gebirgskette, die Afghanistan mit Pakistan verbindet, hat genetisch gesehen einen größeren Einfluss auf die Welt des Cannabis gehabt als alle anderen zusammen. Grund genug, uns die Region, aus der unter anderem unsere legendäre Afghan Kush stammt, einmal genauer anzusehen.

 

Der Hindu Kush erstreckt sich über eine Länge von rund 800 km. Der größte Teil des asiatischen Zentralgebirges liegt in Afghanistan. Nur der östliche Teil mit den höchsten Gipfeln befindet sich auf pakistanischem Hoheitsgebiet. Im äußersten Osten verläuft der Hindu Kush sogar entlang der pakistanisch-chinesischen Grenze. Den mit 7708 m höchsten Berg stellt der Tirich Mir dar.

 

Die Temperaturen in den Gebirgstälern, wo Hanf in freier Natur wächst und seit Jahrhunderten für die Gewinnung von Haschisch dient, erstrecken sich im Mittel von -5,7° im Januar bis 23,5° im Juli. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge reicht von 55,3 Liter pro Quadratmeter im März bis zu nur 5 Liter im August. Cannabis-Pflanzen können in diesem Gebiet ungefähr von April bis Oktober kultiviert werden. Die Pflanzen beginnen Mitte Juli mit der Blütephase, wenn die Tage langsam aber sicher kürzer werden.

 

Das Klima gleicht dem nordeuropäischen so sehr, dass reine Afghansorten von Kiel bis München auch im Außenanbau problemlos wachsen und definitiv fertig werden, bevor die Regenzeit im Herbst einsetzt. Zwar sind die Afghan-Sorten sehr widerstandsfähig was Trockenheit anbelangt, ganz vernachlässigen darf man die Punkte Wasser und Dünger allerdings nicht. In den trockenen Monaten, speziell bei mehreren aufeinander folgenden Monaten ohne Niederschlag, kann im Outdooranbau eventuell eine manuelle Bewässerung notwendig werden. Dies ist aber abhängig von den aktuellen Niederschlägen, der Art des Bodens und dem Wasserhaushalt in der direkten Umgebung der Pflanzung.

Der Boden der Heimatregion ist sehr fruchtbar und bestens gedüngt. Leichte Unterdüngungen steckt afghanische Genetik zwar mühelos weg, übertreiben sollte man es aber nicht.

Reguläre (nicht feminisierte) Cannabissamen
Sonniges / Mediterranes Klima
Kompakte Pflanze
Blüte 45 - 50 Tage
Ertrag Mittlerer Ertrag
100% Indica

Gattung100% Indica
Blütezeit indoor45 bis 55 Tagen
GeschmackZitrusfrüchten
AnbauInnen / Außen
Ertrag95 gr/pl
AromaHoch
WirkungNarkotisch
GeschlechtRegulär
LinieHindu Kush

Sie bewerten den Artikel: HINDU KUSH REGULAR (SENSI SEEDS)

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern
2 Sterne
3 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
Ansicht
  • Reload captcha
Es gibt noch keine Benutzer Bilder.
Problems?Submit a Ticket